HomeAktienDNB kaufen

Wie man DNB (DNB) Aktien in Belgien 2022 kauft

DNB (DNB)
...
24Std. Änderung
...
exchange
...
Autor: Mircea Vasiu Aktualisierte: May 24, 2022

Dun & Bradstreet Holdings, oder einfach DNB, ist eines der führenden Unternehmen in der Forschungs- und Beratungsbranche. Das Unternehmen bietet Daten, Analytics und datengestützte Lösungen für Unternehmen auf der ganzen Welt und hilft ihnen, die verschiedenen Phasen des Konjunkturzyklus zu überstehen und sich in jedem wirtschaftlichen Umfeld zu behaupten.

Seit 179 Jahren hilft das Unternehmen seinen Kunden, kritische Geschäftsprobleme zu lösen. DNB stellt Geschäftsdaten und Analytics bereit und bietet seinen Kunden auch Finanz- und Risikolösungen an. Dieser Artikel ist ein Leitfaden, der Ihnen zeigen soll, wie Sie DNB-Aktien kaufen können und was Sie dabei beachten sollten.

Der sofortige Kauf von Cryptocurrency in 5 Schritten!

  1. 1
    Besuchen Sie die von uns empfohlen Plattform für den Kauf von crypto.
  2. 2
    Füllen Sie alle angeforderten Informationen aus und eröffnen Sie ein Konto.
  3. 3
    Zahlen Sie Geld auf Ihr Konto mit {paymentMethod:name default="your favourite payment method} ein und bestätigen Sie Ihr neues Guthaben.
  4. 4
    Wählen Sie your favourite crypto coin und klicken Sie "Instant/Market Order” um Ihre Coins sofort zu kaufen.
  5. 5
    Geben Sie den Betrag an (you’ll see the equivalent in crypto) ein und bestätigen Sie Ihren Kauf.

Alles, was Sie über DNB wissen müssen

Lassen Sie uns zunächst ein wenig mehr über die Geschichte und die Strategie des Unternehmens erfahren, wie es Geld verdient und wie sich die Aktie in den letzten Jahren entwickelt hat.

Geschichte von DNB

Dun & Bradstreet ist eines der ältesten Unternehmen, die heute noch tätig sind. Seine Ursprünge lassen sich bis ins Jahr 1841 zurückverfolgen, als Lewis Tappan das Unternehmen gründete. Er erkannte den Bedarf an einem zentralisierten Kreditauskunftssystem, und schon bald wurde das Unternehmen zu einem zuverlässigen Anbieter von Kreditinformationen für seine Abonnenten.

Seitdem hat das Unternehmen seine Aktivitäten weltweit ausgeweitet. Am bekanntesten ist es für sein 1963 erfundenes DUNS (Data Universal Numbering System), einen einzigartigen neunstelligen digitalen Fingerabdruck, der heute von über 90 % der Fortune-500-Unternehmen und 700 % der Global-500-Unternehmen benötigt wird.

Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit 4.000 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Short Hills, New Jersey, in den Vereinigten Staaten. Es hat einen vielfältigen Kundenstamm von etwa 137.000 Kunden und unterhält Geschäftsbeziehungen zu einigen der bekanntesten Marken der Welt.

Was ist die Strategie der DNB?

Es handelt sich um ein Business-to-Business-Unternehmen, das Kreditinformationen an viele Unternehmen in der ganzen Welt verkauft. Kürzlich expandierte das Unternehmen in mehr als nur Kreditinformationen und wurde zu einem "Big Data"-Informationsunternehmen.

Dun & Bradstreet Holdings hat seine Dienstleistungen diversifiziert und bietet mehr als nur Unternehmensdaten und Analytics an. So bietet das Unternehmen jetzt eine Online-Anwendung an, mit der Kunden in Echtzeit auf Informationen zugreifen können, die ihnen bei der Überwachung und Analyse von Portfolios helfen. Außerdem bietet das Unternehmen Lösungen für Risiko und Compliance sowie für Vertrieb und Marketing an.

Die Daten- und Analytics-Services des Unternehmens zielen darauf ab, Kunden beim Management von Betriebsrisiken zu unterstützen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren. Das Unternehmen hat sich mit Bundes- und Landesbehörden in den Vereinigten Staaten zusammengeschlossen, um wichtige Daten und Erkenntnisse zur Unterstützung kleiner Unternehmen bereitzustellen.

Wie verdient DNB Geld?

Dun & Bradstreet verkauft Daten und Analytics an Unternehmen, um deren Geschäftsergebnisse zu verbessern. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Geschäftsdaten. Darüber hinaus hilft Dun & Bradstreet anderen Unternehmen jeder Größe, Risiken zu managen und Chancen zu erkennen. Jetzt bietet das Unternehmen auch Daten-Cloud-Lösungen an, um seinen Kunden zu helfen, den Umsatz zu steigern und die Kosten zu senken.

Dun & Bradstreet gibt eine Wirtschaftsauskunft heraus, die von Unternehmen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Bevor Sie mit einem anderen Unternehmen Geschäfte machen, ist es hilfreich, einen Blick auf dessen Finanzkraft, Zuverlässigkeit, die Wahrscheinlichkeit, dass es in den nächsten Monaten im Geschäft bleibt, die Höhe der Schulden, die Fähigkeit, seine Schulden zu bedienen, usw. zu werfen. Die Wirtschaftsauskunft von Dun & Bradstreet ist für ihre Zuverlässigkeit bekannt und hat sich zu einer Marke in der Branche entwickelt.

Wie hat sich die DNB in den letzten Jahren entwickelt?

Die DNB-Aktie befindet sich in einem Abwärtstrend, da sie im Oktober 2020 bei 28 $ gescheitert ist. Seitdem hat der Kursverlauf immer wieder niedrigere Tiefs und niedrigere Höchststände ausgebildet, eine Serie, die sich in bärischen Märkten bildet.


DNB Fundamentalanalyse

Dieser Teil des Artikels konzentriert sich auf die fundamentale Analyse der DNB. Wir werden uns den Umsatz und den Gewinn pro Aktie des Unternehmens, die Dividendenpolitik und die Cashflow-Position sowie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ansehen.

Die Einnahmen von DNB

Die Einnahmen sind die oberste Zeile in der Gewinn- und Verlustrechnung, die zusammen mit der Bilanz und der Cashflow-Rechnung zu den drei wichtigsten Finanzberichten des Unternehmens gehört. Der Umsatz stellt den Gesamtwert der Waren und Dienstleistungen dar, die das Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum verkauft hat. Er ist eine wichtige Kennzahl für Investoren, da er zeigt, ob und wie das Unternehmen im Laufe der Zeit wächst.

Der Umsatz von Dun & Bradstreet hat sich von dem Einbruch der letzten Jahre erholt und ist derzeit auf dem besten Weg, das Niveau von 2020 zu übertreffen. Den Finanzberichten des Unternehmens zufolge lag der GAAP-Umsatz im zweiten Quartal 2021 um 24,4 % höher als im gleichen Zeitraum 2020, ein Trend, der sich wahrscheinlich auch in den restlichen Quartalen des Jahres 2021 fortsetzen wird. Er zeigt eine positive Dynamik und ein beschleunigtes Wachstum, da das Unternehmen Fortschritte bei der Umgestaltung des Geschäfts macht.

Der Gewinn je Aktie von DNB

Der Gewinn je Aktie oder EPS zeigt, wie viel Gewinn im Laufe eines Jahres pro Aktie erzielt wurde. Der Gewinn pro Aktie wird auch "unter dem Strich" genannt und gibt an, wie viel Gewinn übrig bleibt, nachdem das Unternehmen alle seine Ausgaben gedeckt hat.

Für das Jahr 2021 erwarten die Anleger von Dun & Bradstreet, dass das Unternehmen ein EPS von $1,06 ausweisen wird, das in den kommenden Jahren weiter ansteigt und im Jahr 2025 $1,45 erreicht.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von DNB

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis zeigt das Verhältnis zwischen dem aktuellen Kurs je Aktie und dem Gewinn je Aktie an. Je höher das Kurs-Gewinn-Verhältnis, desto teurer ist die Aktie.

Aber was macht ein attraktives Kurs-Gewinn-Verhältnis aus? Die Antwort hängt vom inneren Wert des Unternehmens ab. Um den inneren Wert zu ermitteln, diskontieren die Anleger die künftigen Cashflows des Unternehmens mit der erforderlichen Rendite. Ein höheres Kurs-Gewinn-Verhältnis deutet darauf hin, dass das Unternehmen möglicherweise überbewertet ist, aber die Anleger müssen die künftigen Cashflows berücksichtigen und sehen, was das Kurs-Gewinn-Verhältnis steigen lässt und ab welchem Niveau es einen überbewerteten Kurs signalisiert.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für Dun & Bradstreet wird im Jahr 2021 auf 16x prognostiziert und sinkt dann in den kommenden Jahren bis 2025 auf 11,64. Das bedeutet, dass es 16 Jahre dauern wird, bis das Unternehmen genug Geld verdient, um eine Investition zum Börsenkurs von 2021 zurückzuzahlen. Wenn sich die Prognose als richtig erweist, wird es dagegen nur 11,64 Jahre dauern, bis das Unternehmen eine im Jahr 2025 getätigte Investition zurückzahlen kann.

Die Dividendenrendite von DNB

Unternehmen entscheiden sich dafür, ihren Aktionären eine Dividende zu zahlen, um sie für ihre Investitionen und Unterstützung zu belohnen. Dividenden werden vom Gewinn abgezogen, aber nicht alle Unternehmen entscheiden sich dafür, sie zu zahlen. Dun & Bradstreet ist ein solches Unternehmen. Aus diesem Grund ist die Dividendenrendite gleich Null, da die Aktionäre des Unternehmens keine Dividendenzahlungen erhalten.

Der Cashflow von DNB

Auch der Cashflow ist eine wichtige fundamentale Kennzahl, die Sie berücksichtigen sollten. Insbesondere der freie Cashflow ist von Bedeutung, da er zeigt, wie viel Geld übrig bleibt, nachdem das Unternehmen alle Kosten für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs bezahlt hat. Die Cashflow-Position der DNB hat sich in letzter Zeit im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres verbessert.

Warum DNB Aktien kaufen?

Im Folgenden finden Sie einige Gründe, die Sie zum Kauf von DNB Aktien bewegen könnten:

  • Beeindruckende Rentabilität - Das EBITDA wird für 2021 auf 843 Millionen Dollar prognostiziert, während der Umsatz für den gleichen Zeitraum auf 2,155 Milliarden Dollar geschätzt wird. Das bedeutet, dass ein Viertel jedes Dollars Umsatz in einen bereinigten EBITDA-Gewinn umgewandelt wird, was dem Unternehmen auf jeden Fall eine solide Marge beschert.
  • Enormer Spielraum für internationales Wachstum - rund 80% der Einnahmen des Unternehmens stammen ausschließlich aus dem US-Markt.
  • Das einzige Unternehmen, das DUNS-Nummern für jedes Unternehmen ausgibt, was die Kreditauskunft erleichtert.

Expertentipp zum Kauf von DNB Aktien

Dun & Bradstreet ist das einzige Unternehmen, das DUNS-Nummern vergibt. Das Unternehmen hat das proprietäre System entwickelt, das heute ein weltweiter Standard ist. Denken Sie bei den Nutzern an die Regierung der Vereinigten Staaten oder die Vereinten Nationen, um einige Beispiele zu nennen. Beim Ausfüllen zahlreicher Anträge bei der Regierung ist die DUNS-Nummer erforderlich, und da Dun & Bradstreet das einzige Unternehmen ist, das diese Nummern vergibt, garantiert es die Kontinuität des Unternehmens und ist somit für langfristige Anleger interessant.
- Mircea Vasiu

Dinge, die Sie vor dem Kauf von DNB Aktien beachten sollten

Verstehen Sie das Unternehmen

Vergewissern Sie sich, dass Sie das Unternehmen und die Branche, in der es tätig ist, verstehen. Finden Sie heraus, wie das Unternehmen sein Geld verdient und welche Trends es in der Branche gibt. Idealerweise recherchieren Sie und finden Sie die prognostizierten CAGR-Raten für die kommenden Jahre heraus. Schauen Sie sich auch die Fundamentaldaten des Unternehmens genau an und wie sich der Kurs der Aktie in letzter Zeit entwickelt hat. Ein allgemeiner Bullenmarkt bedeutet nicht, dass alle Aktien steigen - einige werden korrigieren, und es ist die Aufgabe eines Anlegers, herauszufinden, warum.

Verstehen Sie die Grundlagen des Investierens

Nicht alle Anleger haben ein Wirtschaftsstudium absolviert, aber einige grundlegende Konzepte aus der Welt des Investierens zu kennen, ist hilfreich. Eines davon ist, Ihr Portfolio zu diversifizieren, um das Risiko auf verschiedene Unternehmen, Sektoren und Finanzanlagen zu verteilen. Die Herausforderung bei diesem Risikomanagement besteht darin, den richtigen Diversifizierungsgrad zu finden, denn eine zu starke Diversifizierung beeinträchtigt die Wachstumsrate des Kontos. Berücksichtigen Sie auch alle Kosten, die mit dem Handel verbunden sind, wie z.B. die Kosten für die Ausführung von Aufträgen, die Finanzierungskosten und so weiter.

Wählen Sie Ihren Broker mit Bedacht

Der Broker ist Ihr Partner auf dem Weg zu Ihren Investitionen. Daher sollte er sich um Ihre Anlagetätigkeit kümmern und immer für Sie da sein. Leider sind nicht alle Broker reguliert. Hier muss der Anleger selbst aktiv werden und herausfinden, ob der Broker vertrauenswürdig ist oder nicht, ob er reguliert ist oder nicht, was die Kundenrezensionen über das Unternehmen sagen und anderes.

Entscheiden Sie, wie viel Sie investieren möchten

Der nächste Schritt im Investitionsprozess ist die Entscheidung, wie viel Sie investieren möchten. Es ist nicht ratsam, das gesamte Geld in einem Portfolio in ein einziges Unternehmen zu investieren. Ziehen Sie stattdessen in Betracht, den Betrag auf verschiedene Anlagen aufzuteilen. Einige Trader verwenden auch eine Dollar-Cost-Average-Technik, bei der sie in dasselbe Unternehmen investieren, aber zu unterschiedlichen Kursen. Andere Trader schließlich investieren nur einen bestimmten Prozentsatz des Portfolios in eine bestimmte Aktie.

Entscheiden Sie sich für ein Ziel für Ihre Investition

Was ist der Zweck Ihrer Anlage? Einige Anleger sparen Geld, um es langfristig anzulegen, in der Hoffnung, die Mittel nach der Pensionierung zu nutzen. Andere Anleger mögen die schnellen Kursbewegungen, die den Aktienmarkt oft kennzeichnen, und ziehen es daher vor, auf den Aufstieg und Fall bestimmter Börsensektoren zu spekulieren. Unabhängig davon, welches Ziel Sie mit Ihrer Anlage verfolgen, ist es am besten, wenn Sie sich vorher informieren und entsprechend planen.

Das Fazit zum Kauf von DNB Aktien

Dun & Bradstreet ist eines der ältesten Unternehmen der Welt und macht den Großteil seiner Geschäfte in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen expandiert jedoch weltweit und hat daher noch viel Raum für Wachstum. DNB-Aktien sind attraktiv, weil das Unternehmen als einziges die DUNS-Nummern vergibt, die für Unternehmen auf der ganzen Welt erforderlich sind. Daher ist die Langlebigkeit des Unternehmens garantiert. Außerdem sind DNB-Aktien aufgrund ihrer beeindruckenden Rentabilität attraktiv.

Wenn Sie bereit sind zu investieren, wählen Sie als nächstes einen Broker, der DNB-Aktien anbietet, und suchen Sie in seiner Datenbank nach dem Ticker des Unternehmens. Sobald Sie ihn gefunden haben, sollten Sie ihn in die engere Auswahl nehmen und eventuell auf die Wunschliste oder in die Favoritenliste verschieben, damit Sie ihn leicht wiederfinden, sobald Sie Ihre Entscheidung getroffen haben. Entscheiden Sie sich schließlich für einen Betrag, den Sie investieren möchten, und erteilen Sie einen Auftrag - entweder zu den aktuellen Kursen oder zu zukünftigen Kursen, indem Sie die zahlreichen ausstehenden Aufträge nutzen, die jeder Broker seinen Kunden anbietet.

Wenn Sie noch zögern, haben Sie es nicht eilig. Nehmen Sie sich die Zeit, mehr über das Investieren zu lesen, und beginnen Sie mit einfachen, grundlegenden Konzepten. Die meisten dieser Konzepte finden Sie, wenn Sie sich das Lehrmaterial auf dieser Website ansehen.

Weitere Aktien

Rolls-Royce logo
Rolls-Royce
RR
...
...
ThyssenKrupp logo
ThyssenKrupp
TYEKF
...
...
Vestas logo
Vestas
VWSYF
...
...
Netflix logo
Netflix
NFLX
...
...
Abn Amro logo
Abn Amro
ABN
...
...

FAQ

  1. DUNS steht für Data Universal Numbering System und wurde 1963 eingeführt. Die Nummer wird verwendet, um mehr als 420 Millionen öffentliche und private Unternehmen weltweit zu identifizieren. Dun & Bradstreet aktualisiert dieses riesige Netzwerk von Unternehmen, das seine Kunden täglich nutzen, damit sie fundierte Geschäftsentscheidungen treffen können. Die Nummer wird von Unternehmen, Handel und öffentlichen Einrichtungen empfohlen und sogar verlangt.

  2. Nicht alle Unternehmen entscheiden sich dafür, eine Dividende an ihre Aktionäre zu zahlen. Diese Entscheidung kann verschiedene Gründe haben und bedeutet nicht, dass das Unternehmen Ihre Investition nicht wert ist. Amazon zum Beispiel zahlt keine Dividende und ist dennoch eines der größten Unternehmen der Welt, eine Erfolgsgeschichte unserer Zeit. Einige Unternehmen ziehen es vor, ihre Gewinne einzubehalten und für das Wachstum zu verwenden, anstatt Dividenden an die Aktionäre zu zahlen.

  3. Dun & Bradstreet hat bei seinem Börsengang im Sommer 2020 1,7 Milliarden Dollar zu 22 Dollar pro Aktie von öffentlichen Aktionären aufgenommen. Ursprünglich sollten 65,75 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen $19 und $21 verkauft werden, aber das Unternehmen verkaufte schließlich 78,3 Millionen Aktien zu $22 pro Aktie.

  4. Dies ist ein umfassender Bericht, der von Unternehmen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Er enthält Unternehmensinformationen, wie z.B. Betriebsdaten, Konkurse, öffentliche Anmeldungen usw. Er zeigt auch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Unternehmen im nächsten Jahr in Konkurs geht oder wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es in den kommenden Monaten in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Schließlich gibt ein Dun & Bradstreet Business Credit Report einen Durchschnittswert für die Finanzkraft eines Unternehmens an.

  5. Zunächst einmal die Kreditgeber. Bevor sie einen Kredit bewilligen, ist es ratsam, die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens zu prüfen, und eine Dun & Bradstreet-Unternehmenskreditauskunft ist dabei sehr hilfreich. Eine andere Gruppe sind Unternehmen, die ihre gute Zahlungsmoral unter Beweis stellen wollen. Andere Unternehmen suchen nach Finanzierungsmöglichkeiten, und eine Dun & Bradstreet Kreditauskunft kann ihre Chancen verbessern.

  6. Einige Teile davon werden von dem Unternehmen kostenlos angeboten, wie z.B. die DUNS-Nummer, die innerhalb von 30 Werktagen kostenlos geliefert wird. Wenn Sie sie jedoch schneller benötigen, kostet sie $229. Auch die monatlichen Warnungen zu den Kreditscores sind kostenlos, aber das Unternehmen erhebt Gebühren für seine Dienste CreditBuilder Plus und CreditBuilder Premium.