HomeNewsWöchentlicher Marktrückblick: Ericsson fusioniert mit Vonage, Astra Space erreicht Weltraum, Samsung gibt 17 Milliarden USD aus, Booking Holdings mit neuer Akquisition.

Wöchentlicher Marktrückblick: Ericsson fusioniert mit Vonage, Astra Space erreicht Weltraum, Samsung gibt 17 Milliarden USD aus, Booking Holdings mit neuer Akquisition.

Ruchi Gupta
  • Booking Holdings will die Etraveli-Gruppe für 1,83 Milliarden USD übernehmen.
  • Ericsson fusioniert mit Vonage, um das Mobilfunkangebot für Unternehmen zu erweitern.
  • AT&T und Verizon begrenzen den 5G-Dienst.

Ericsson fusioniert mit Vonage  

Ericsson (NASDAQ:ERIC) hatte angekündigt, Vonage Holdings (NASDAQ:VG)  für rund 6,2 Milliarden USD zu übernehmen und damit sein globales Angebot im Bereich der drahtlosen Unternehmen zu erweitern. Der Fusionsvertrag wurde vom Verwaltungsrat von Vonage einstimmig unterstützt. Der Vorstandsvorsitzende von Ericsson, Borje Ekholm, erklärte, dass das Ziel des Unternehmens darin bestehe, durch technologische Führerschaft branchenführende Mobilfunknetze zu schaffen. Außerdem, so Borje Ekholm, biete die Akquisition dem Unternehmen die Grundlage, die Ericsson brauche, um in das Unternehmensgeschäft einzusteigen.

Die LV0007-Rakete von Astra Space erreicht den Weltraum

Die Aktien von Astra Space Inc. (NASDAQ: ASTR) stiegen am Montag um 40 %, nachdem die LV0007-Rakete des Raketenherstellers am Wochenende die Umlaufbahn erreicht hatte. Mit diesem Meilenstein reiht sich das Unternehmen in die Reihe anderer privater Unternehmen ein, die Raketen in die Umlaufbahn gebracht haben. Die LV0007-Rakete des Unternehmens erreichte in rund 9 Minuten eine Höhe von 500 Kilometern und startete vom Pacific Spaceport Complex in Kodiak, Alaska.

Samsung gibt 17 Milliarden USD für neues Halbleiterwerk aus

Samsung (KRX:005930) wird rund 17 Milliarden USD für sein neues Halbleiterwerk in Texas investieren. Der südkoreanische Technologiegigant will diese neue Anlage bauen, um dem weltweiten Halbleitermangel zu begegnen und seine Fähigkeiten zu verbessern. Das Unternehmen geht davon aus, dass das neue Werk bis 2024 in Betrieb genommen werden kann.

Booking Holdings wird 1,83 Milliarden USD für neue Akquisitionen ausgeben  

Booking Holdings (NASDAQ:BKNG) verzeichnete einen Kursrückgang, nachdem es angekündigt hatte, 1,83 Milliarden USD für die Übernahme der Etraveli Group zu zahlen, um seinen Horizont in der Flugbranche zu erweitern. Diese Ankündigung erfolgte einige Tage, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, dass es 1,2 Milliarden USD für den Kauf von Getaroom zahlen wolle.

Verizon und AT&T begrenzen den 5G-Dienst

Die Telekommunikationsunternehmen haben bezüglich der 5G-Grenzwerte einen Brief an die Federal Communications Commission geschrieben. Die FCC-Vorsitzende behauptet, dass 5G keine Gefahr für die Flugsicherheit darstelle, während die Federal Aviation Administration besorgt ist, dass 5G ihre Radarhöhenmesser beeinträchtigen könnte. Laut der Kopie des vom Wall Street Journal erworbenen Briefes behaupten die Unternehmen, in der Nähe der Flughäfen und Hubschrauberlandeplätze strengere Strombegrenzungen anzuwenden und sogar die Stromstärke in den Mobilfunkmasten zu reduzieren.