HomeNewsPorsche erhöht Verkaufsziel für sein Elektrofahrzeug

Porsche erhöht Verkaufsziel für sein Elektrofahrzeug

Hassan Maishera

Porsche hat eine hervorragende Leistung seines Elektrofahrzeugs gesehen und sein Umsatzziel langfristig erhöht

Der deutsche Automobilhersteller Porsche gab heute früher bekannt, dass er sein Verkaufsziel für sein Elektrofahrzeug in den kommenden Jahren erhöht hat.

Die vollelektrische Porsche Taycan-Limousine des Unternehmens verkauft sich derzeit besser als der legendäre Sportwagen 911, was dazu führt, dass sich das Unternehmen verstärkt auf Elektrofahrzeuge konzentriert.

Laut Porsche-CEO Oliver Blume erwartet das Unternehmen nun, dass bis 2030 über 80 % seines Umsatzes aus dem Verkauf von Elektrofahrzeugen stammen werden.

„Die Zukunft von Porsche ist elektrisch.“

Porsche fügte hinzu, dass es eine Hybridversion des 911 auf den Markt bringen werde. Die stärkere Fokussierung auf Elektrofahrzeuge ist eine Abkehr von der früheren Prognose des Unternehmens, dass seine Einnahmen aus dem Verkauf von gemischten vollelektrischen und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen stammen würden.

Der Taycan ist das erste vollelektrische Fahrzeug des deutschen Unternehmens und erwirtschaftete im vergangenen Jahr 14 % des Umsatzes von Porsche aus dem Autoverkauf. Im Jahr 2021 verkaufte Porsche 41.296 Taycan-Einheiten und übertraf damit den Rekordabsatz des 911 mit 38.464 Einheiten.

Porsche hat seine EV-Bemühungen verdoppelt und wird bald zwei weitere Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen. Der SUV Macan wird nächstes Jahr auf den Markt kommen, während der Sportwagen 718 für 2025 geplant ist. Das Unternehmen muss jedoch noch den genauen Zeitrahmen für seine Veröffentlichung bekannt geben.

Das Unternehmen berichtete, dass rund 40 % aller im Jahr 2021 in Europa verkauften Fahrzeuge Elektroautos oder Plug-in-Hybridfahrzeuge waren. Porsche bietet derzeit Zwei- oder Plug-in-Hybridfahrzeuge an, die viele als Brücke betrachten, bevor das Unternehmen auf vollelektrische Fahrzeuge umsteigt.

Elektrofahrzeuge werden in verschiedenen Teilen der Welt immer beliebter. Die Notwendigkeit, Produkte mit einem geringeren CO2-Fußabdruck zu verwenden, ist ein wesentlicher Grund, warum Verbraucher ihr Kaufverhalten ändern.