HomeAlibaba Aktien kaufen

So kaufen Sie Alibaba Aktien im Jahr 2021

Alibaba logo
Alibaba (BABA)
...
24Std. Änderung
...
exchange
...

Alibaba wurde vor zwei Jahrzehnten gegründet und ist heute als "Chinas Amazon" bekannt. Aber hinter der Alibaba Group Holding steckt mehr, als man auf den ersten Blick sieht. Deshalb haben wir diesen Leitfaden erstellt, der Ihnen zeigt, wie Alibaba arbeitet, wie das Unternehmen geführt wird und wie die Zukunftsaussichten sind. 

Das Unternehmen ist in vier Segmenten tätig: Cloud Computing, Innovationsinitiativen, Kernhandel sowie digitale Medien und Unterhaltung. Es betreibt verschiedene Online-Plattformen, wie den Taobao-Marktplatz und die Liefer- und lokale Serviceplattform Ele.me.

Wie man BABA in 5 einfachen Schritten kauft

  1. 1
    Besuchen Sie eToro über den unten stehenden Link und melden Sie sich an, indem Sie Ihre Daten in die erforderlichen Felder eingeben.
  2. 2
    Geben Sie alle Ihre persönlichen Daten an und füllen Sie einen grundlegenden Fragebogen zu Informationszwecken aus.
  3. 3
    Klicken Sie auf "Einzahlen", wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode und folgen Sie den Anweisungen, um Ihr Konto aufzufüllen.
  4. 4
    Suchen Sie nach Ihrer Lieblingsaktie und sehen Sie sich die wichtigsten Statistiken an. Sobald Sie bereit sind, zu investieren, klicken Sie auf "Trade".
  5. 5
    Geben Sie den Betrag ein, den Sie investieren möchten und konfigurieren Sie Ihren Trade, um die Aktie zu kaufen.

Alles, was Sie über Alibaba wissen müssen

Wir beginnen unsere Analyse mit einem Blick auf die Unternehmensgeschichte von Alibaba, wie das Unternehmen sein Geld verdient und wie sich die Aktie an der Börse entwickelt hat. 

Geschichte von Alibaba

In seiner relativ kurzen Geschichte ist das Geschäft von Alibaba exponentiell gewachsen. Was mit einer einfachen Online-Präsenz begann, hat sich zu einem Konglomerat mit Interessen im Bereich Cloud Computing plus der Alibaba Health-Gruppe mit Internet-Plattformen für Pharma- und Gesundheitsprodukte entwickelt. 

Gegründet von dem charismatischen Jack Ma, einem ehemaligen Englischlehrer, der zum Business-Tycoon wurde, beschäftigt Alibaba heute über eine Viertelmillion Menschen. Einige seiner Affiliate-Unternehmen, wie Ant Group und Alipay, bedienen über eine Milliarde Menschen und fast achtzig Millionen Händler, was uns etwas über die wahre Größe des Geschäfts der Alibaba Group Holding verrät. 

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Hangzhou, China.

Was ist die Strategie von Alibaba?

Alibaba konzentriert sich auf das Online-Geschäft und hat schnell in Bereiche mit einem massiven jährlichen Wachstumspotenzial (CAGR) expandiert. Begünstigt durch die chinesische Demografie und die relativen Schwierigkeiten westlicher Unternehmen, in China Geschäfte zu machen, ist Alibaba die chinesische Version von Amazon und Gründer Jack Ma der Jeff Bezos von China geworden. 

Das Unternehmen ist in den Bereichen Internet und Direktmarketing im Einzelhandel tätig. Die Gruppe besitzt ein vielfältiges Spektrum an Geschäften, um das Risiko zu streuen, anstatt von einem einzigen Geschäft abhängig zu sein. Zum Beispiel betreibt Alibaba die Online-Reiseplattform Fliggy und die Logistikdienstleistungsplattform Cainiao Network. Andere Beispiele sind Alibaba Pictures (eine Plattform für Videos und Musik), Koubei (ein Restaurant- und lokaler Dienstleistungsführer) und Lingshoutong (eine digitale Beschaffungsplattform). 

Cloud Computing ist die Cashcow für Unternehmen wie Amazon, Microsoft und Google. Um vom gleichen Wachstumspotenzial zu profitieren, hat Alibaba eines der leistungsstärksten Cloud-Computing-Unternehmen der Welt aufgebaut, mit Investitionen in Large-Scale-Computing, Storage, Datenbanken und Elastic Computing.

Wie verdient Alibaba Geld?

Der größte Teil des Geldes von Alibaba stammt aus der Sparte China Retail Marketplaces. 46 % des Jahresumsatzes werden durch die Geschäfte in dieser Sparte erzielt: Taobao, Fliggy, Alimama und Idle Fish. Das Unternehmen investiert ständig in andere Geschäftsbereiche wie Taobao Grocery oder Taobao Short Video. 

Alibaba Cloud ist für etwa 8 % des Jahresumsatzes verantwortlich (Tendenz steigend). Weitere ca. 20 % des Umsatzes entfallen auf den Bereich China Commerce Retail Others. Dieser Name mag ein wenig seltsam klingen, aber da die Alibaba Group Holding so viele Geschäftsbereiche umfasst, ist die Kategorie "Sonstige" riesig.

Schließlich tragen die Bereiche Local Consumer Services, Cainiao Logistics Services und International Commerce Retail jeweils 5 % zum Jahresumsatz bei. 

Wie hat sich Alibaba in den letzten Jahren entwickelt?

Wie auch Amazon und andere Tech-Unternehmen hat Alibaba am wenigsten unter der COVID-19-Pandemie gelitten. Der Tech-Sektor war der erste, der die anfänglichen Verluste, die durch die Pandemie ausgelöst wurden, auslöschte, und die Unternehmen des Sektors legten schnell wieder zu und erreichten neue Höchststände. 

Die Alibaba-Aktie war einer der Favoriten der Wall Street und erreichte Ende 2020 über $300. Der Aufwärtstrend der letzten fünf Jahre bleibt vielversprechend, wenn man bedenkt, dass der Kursverlauf immer wieder eine Reihe von höheren Hochs und höheren Tiefs bildet (was auf bullische Märkte hindeutet).

Alibaba Kursentwicklung

Alibaba Fundamentalanalyse

Die Fundamentalanalyse ist der Prozess der Ermittlung des inneren Wertes eines Unternehmens durch die Interpretation seiner Jahresabschlüsse. Drei Hauptabschlüsse liefern die Informationen, die Sie benötigen: die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Cashflow-Rechnung.  

Schauen wir uns die wichtigsten fundamentalen Kennzahlen von Alibaba an, nämlich den Umsatz, den Gewinn pro Aktie (EPS), das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), die Dividendenrendite und den Cashflow. 

Alibabas Umsatz

Der Umsatz ist die erste Zeile in der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens und stellt den Gesamtwert der verkauften Waren und Dienstleistungen in einer Periode dar. 

Für die drei Monate bis zum 31. Dezember 2020 meldete die Alibaba Group Holding einen Umsatz von 33,883 Mrd. $, was einem Anstieg von 37 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Gewinn aus dem operativen Geschäft stieg um solide 24 %, was auf wachsende Geschäfte und Margen hindeutet, wie das Wachstum des Nettogewinns nahelegt.